3. Spezialpodium Zahntechnik

3. Spezialpodium Zahntechnik

Samstag, 25. April 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Wissen ist Macht“ ist eine häufi g gebrauchte Aussage. Kann man diese Aussage einfach so stehen lassen, trifft das zu ? Ich denke ja. Mehr denn je hat diese Aussage ihre Bedeutung und Gültigkeit.

Mit dem Wortspiel, „Macht durch Wissen,“ wird diese Aussage noch deutlicher. So gesehen möchten wir, von der insider-innung, Sie im positiven Sinn darin unterstützen die Macht zu erlangen, den täglichen Anforderungen gewachsen zu sein.

Auch dieses Jahr haben wir für Sie wieder ein Programm mit namhaften Referenten zusammengestellt. Die Frage nach der Schnittstelle zwischen „old style“ und „new style“ wird Ihnen ebenso beantwortet wie die Frage, wo fi nde ich mich selbst in einer sich immer schneller drehenden Welt. Wird nur derjenige getrieben der sich auch treiben lässt? Was kann ich dagegen tun und worin erkenne ich mich selbst? Spannende Fragen also mit ebenso spannenden Antworten.

Die Zeitfenster der Vorträge aller Veranstaltungen sind wie gewohnt so aufeinander abgestimmt, dass in den Vortragspausen hinreichend Gelegenheit für Begegnung und Austausch bleibt.

In dem Foyer des Confertainment-Centers werden erneut ca. 70 Aussteller ihre neuesten technischen Gerätschaften und Entwicklungen vorstellen. Und damit auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, halten wir für Sie zum anschließenden Besuch des Europa-Parks Eintrittskarten zu ermäßigten Preisen bereit.

Frei nach dem Motto: „Gemeinsam lernen wir mit- und voneinander“, freue ich mich auf die Begegnung mit Ihnen und darauf, Sie im Namen der insider-innung in Rust begrüßen zu dürfen.

Ihr

ZTM Harald Prieß
Obermeister

Programm

3. Spezialpodium Zahntechnik

Pre-Congress

Donnerstag, 23. April 2020

15:00 Uhr

bis 18:00 Uhr

Das BLX Implantat Sofortversorgungskonzepte im Wandel der Zeit, von der Ausnahme-indikation zum Goldstandard! Wo stehen wir heute? Referenten: Dr. Joachim Beck-Mußotter, M.Sc., M.Sc., M.Sc., MME, Weinheim
Dr. Puria Parvini, M. Sc., Goethe-Universität Frankfurt
6 |

Referenten: Dr. Joachim Beck-Mußotter, M.Sc., M.Sc., M.Sc., MME, Weinheim
Dr. Puria Parvini, M. Sc., Goethe-Universität Frankfurt

Dr. P. Parvini und Dr. J. Beck-Mußotter beleuchten die Themenfelder wissenschaftlicher Grundlagen, klinische Entwicklung, Patientenwunsch und Anspruch sowie die digitale Integration im Praxisumfeld. Eine kontrovers geführte Patientenfallanalyse beider Referenten zeigt das Behandlungsspektrum und Grenzen von Sofortimplantationsverfahren auf.

Die moderne Implantologie und das Verständnis des zeitgemäßen Zahnarztes beinhalten heute auch, die patient-related outcome measures (PROMs) zu berücksichtigen. Die Anforderung der aktuellen Implantologie und heutiger Patienten sind dabei, alle patientenbelastenden Faktoren soweit als möglich zu reduzieren. Dazu gehören die Anzahl der Behandlungstermine, die chirurgische Morbidität, die Dauer bis zum Behandlungsabschluss und auch die Wirtschaftlichkeit der Versorgung. Sofortversorgungen im Einzelzahnbereich oder auch ganzer Kiefer lösen außerdem im Wesentlichen zwei Probleme: Zum einen erreichen wir eine hohe Life-Quality für die Patienten. Und zum anderen erhalten wir die periimplantären Weichgewebe in ihrer natürlichen Form für eine natürliche Ästhetik! Aus diesem Grunde spielt die Sofortversorgung und die schablonengeführte Implantologie heute eine entscheidende Rolle! Mit vollkonischen, selbstschneidenden Implantaten stehen heute Systeme zur Verfügung, die mit Unterstützung der digitalen Workflows und Guided Verfahren sichere und vorhersagbare Lösungen bieten. Die praxisnahe Umsetzung und das step by step Procedere sind Inhalt und Ziel dieses Vortrags.

15:00 Uhr

bis 18:00 Uhr

4 Themen für Ihre Zukunft – Marketing, Internet, Führung und digitale Abformung Referenten: Stephan Jorewitz, Bensheim, Ana Pereira, Bamberg
Hans-Peter Theilig, Ludwigshafen, Mark Neubauer, Peine
7 |

Referenten: Stephan Jorewitz, Bensheim, Ana Pereira, Bamberg
Hans-Peter Theilig, Ludwigshafen, Mark Neubauer, Peine

Teil 1: Die wirklichen Erfolgsfaktoren der Zahnarztpraxis

Was sind die wirklichen Erfolgsfaktoren einer Zahnarztpraxis? Stephan Jorewitz, Ana Pereira und Hans-Peter Theilig zeigen eine Bewertung über die Bedeutung von Marketing, Internet und Führung. Was haben Kommunikations- und Nutzungsverhalten im Internet mit Ihrer Zahnarztpraxis zu tun? Oder gar Parship und Xing? Wer verhilft mir in diesem Dschungel der Möglichkeiten den Überblick zu behalten? Die wahren Experten beginnen mit „P“ und sitzen bei Ihnen im Wartezimmer. Web, Social Media, Facebook, Instagram – Kommunikation lebt von Bildern und Geschichten: ganz gleich, ob analog oder digital, ob Print oder Online, ob Praxisbroschüre oder Insta-Post. Aber was ist meine Story? Was macht mich einzigartig, attraktiv, spannend, besonders, unterhaltsam? Wenn Mitarbeiter Ihnen folgen sollen, müssen sie wissen, wohin! Führungskompetenz kann erlernt werden. Und die erste heißt: „Selbstführung“! Dabei ist es wichtig, sich über die eigene Haltung und Ziele bewusst zu werden, um andere als Vorbild führen und motivieren zu können.

Teil 2: Faszination „Digitale Abformung“
ZT Mark Neubauer wird die digitale Abformung vollumfänglich darstellen, insbesondere auf die Fragen eingehen

  • ob ein Intraoralscanner heute den analogen Weg des klassischen Abdrucks ersetzen kann?
  • ist das Scannen wirklich so einfach, schnell und genau geworden, wie es die Fans beschreiben?
  • welche Voraussetzungen müssen in Praxis und Labor gegeben sein, um mit dem intraoralen Scan in den digitalen Workflow einzusteigen?
  • Welche Bedeutung spielen dabei offene Systeme und offene Schnittstellen?

Der Referent gibt Hilfestellungen, wie man in der aktuellen Scanner-Generation den richtigen Intraoralscanner findet, der zu einem passt. Am Ende haben die Teilnehmer bei Hands-on die Möglichkeit, die Primescan von Dentsply Sirona auszuprobieren und sich von der neuen Technologie faszinieren zu lassen.

15:00 Uhr

bis 18:00 Uhr

Kreative Dentalfotografie – So kommt Licht ins Dunkel Referent: Dr. Ingo Frank, praktizierender Zahnarzt und Partner in der Praxis Dr. Bayer & Kollegen in Landsberg am Lech. Außerdem ist er Lehrbeauftragter der Akademie Praxis und Wissenschaft der DGZMK und Leiter des Young Esthetic Circle München (DGÄZ). 9 |

Referent: Dr. Ingo Frank, praktizierender Zahnarzt und Partner in der Praxis Dr. Bayer & Kollegen in Landsberg am Lech. Außerdem ist er Lehrbeauftragter der Akademie Praxis und Wissenschaft der DGZMK und Leiter des Young Esthetic Circle München (DGÄZ).

Dr. Ingo Frank demonstriert Ihnen live, wie Sie mit wenig Aufwand, aber guten Tipps vom Profi, die Dentalfotografie in den Praxisalltag integrieren. Dabei entstehen tolle Fotos für Diagnose, Planung, Forensik oder für Marketingzwecke.

Inhalte zum Vortrag mit Workshop und Live Demonstrationen:

  • Digitale Kommunikation mit Patienten: Aufklärung, Vorher-Nachher-Fotos, Videos etc.
  • Ausrüstung: Kamera, Objektive und Blitze
  • Smartphone-Fotografie: Sind Fotos mit dem Handy schon gut genug? Welche Apps & Zubehör gibt es?
  • Marketing: Wie verwende ich dentale Fotos für meinen beruflichen Erfolg?
  • Digital Smile Design: in 5 Minuten mit den richtigen Fotos zu einem virtuellen Mock-up
  • Produktfotografie: Zahntechnische Arbeiten präsentieren
  • Workflow: Bildbearbeitung & Archivierung

16:00 Uhr

bis 18:00 Uhr

Neue Trends in der digitalen Kieferorthopädie Dr. Oliver Liebl, Wertheim am Main 11 |

Dr. Oliver Liebl, Wertheim am Main

Dr. Oliver Liebl zeigt in diesem Vortrag/Workshop neue Trends in der digitalen Kieferorthopädie, angefangen von neuen Möglichkeiten der In-Office Produktion im Rahmen des Smart Flows oder neue Möglichkeiten der Verankerung mithilfe des Force Compensators.

Wissenschaftliche Vorträge

Samstag, 25. April 2020

08:45 Uhr

bis 09:00 Uhr

Eröffnung 3. Spezialpodium Zahntechnik Obermeister H. Prieß Grußwort der Bezirkszahnärztekammer Freiburg

Obermeister H. Prieß
Curriculum Vitae

09:00 Uhr

bis 09:45 Uhr

„Digitaler Workflow“ – wie lassen sich die Arbeitsabläufe in Praxis und Labor integrieren?“ ZTM José de San José Gonzalez, Weinheim

ZTM José de San José Gonzalez
ZTM José de San José Gonzalez Weinheim
Curriculum Vitae

Jüngste Entwicklungen in der digitalen Zahnheilkunde können dazu beitragen, das funktionelle und ästhetische Ergebnis von implantatgetragenen/ koventionellen Restaurationen weiter zu verbessern.

Digitale Volumentomographie (DVT), digitale Implantatplanungssoftware und digitale Abformungen sowie CAD/CAM-Restaurationen (Computer-Aided Design und Computer-Aided Manufacturing) sind nur einige dieser neuen Werkzeuge, die sich immer häufiger im Praxisalltag finden lassen. Die Herausforderung besteht jedoch darin, diese verschiedenen Technologien zu kombinieren und zu verbinden, um den maximalen Nutzen für den Patienten zu erzielen.

Bei zahntechnischen Arbeiten sind neben einer optimalen Passung gute Materialeigenschaften und Langlebigkeit wichtige Grundvoraussetzungen für ein optimales Ergebnis, denn erst die Verbindung von Funktion und Ästhetik macht eine zahntechnisch hergestellte implantatprothetische Rekonstruktion zu einem hervorragenden Produkt.

Nach dem Vortrag können die Teilnehmer folgende Fragen beantworten:

  • Welche aktuellen Techniken sind verfügbar?
  • Welche Technologien arbeiten zuverlässig?
  • Wie können diese Techniken zur Verbesserung der Endergebnisse beitragen?
  • Können digitale Technologien helfen, die Gesamtbehandlungsdauer zu reduzieren?
  • Was sind die Unterschiede zwischen digitalem und konventionellem Workflow?

09:45 Uhr

bis 10:30 Uhr

Freundschaft durch Leidenschaft ZTM Claus-Peter Schulz, Baden-Baden ZT Anthimos Maki Tolomenis, Essen

ZTM Claus-Peter Schulz
ZTM Claus-Peter Schulz Baden-Baden
Curriculum Vitae
ZT Anthimos Maki Tolomenis
ZT Anthimos Maki Tolomenis Essen
Curriculum Vitae

Fortschritt geht miteinander effizienter. Claus-Peter Schulz und Anthimos Maki Tolomenis arbeiten mit dieser Erkenntnis eng zusammen und das auf weite Distanz. Denn sie teilten die tiefempfundene Leidenschaft für ihren Beruf, aus der etwas entstand, was beide als wahres Glück bezeichnen: Ihre Freundschaft. Weil sie ihr Wissen teilen, Patientenfälle und Lösungen heiß diskutieren springen die Funken der Inspiration über. Sie ergänzten sich, wenn sie Ziele gemeinsam verfolgten und haben den Mut neue Methoden und neue Technologien anzuwenden.

In ihrem Vortrag erzählen die beiden Referenten mitreißend wie sie sich durch ihre Freundschaft in der Zahntechnik stetig weiterentwickeln. Ihr gelebter Leitsatz: Freundschaft durch Leidenschaft, regt die Teilnehmer zur kollegialen Netzwerkbildung, Verbundenheit und somit zur fachlichen Weiterentwicklung an. Eben zu: Erfolg durch Miteinander.

10:30 Uhr

bis 11:15 Uhr

Pause / Besuch der Dentalausstellung

11:15 Uhr

bis 12:45 Uhr

Gehirn unter Strom – Umgang mit dem digitalen Alltagsstress PD Dr. med. habil. Volker Busch, Regensburg

PD Dr. med. habil. Volker Busch
PD Dr. med. habil. Volker Busch Regensburg
Curriculum Vitae

Chaos im Kopf ist ein typisches Problem in der heutigen Zeit. Ein permanenter Strom an Informationen und Aufgaben überfrachtet das Denken. Digitale Medien machen vieles leichter, aber zwingen uns ständig online präsent zu sein und verführen zum Dauerkonsum. Wir machen heute alles gleichzeitig, sind ständig abgelenkt und unterbrochen. Aufmerksamkeit kommt da leicht abhanden. Ein bisschen ADHS trifft uns heute alle. Typische Folgen sind Daueranspannung und Stress. Die Digitalisierung unseres Lebens hat auch Auswirkungen auf die Leistungen am Arbeitsplatz.

Insgeheim wünschen wir uns mehr Tiefe und sehnen uns nach mehr Ruhe. Ein Blick ins Gehirn verrät Möglichkeiten zum klugen Umgang mit Reizflut und Multitasking. Der Vortrag zeigt Ihnen, wie Sie im digitalen Alltagsstress Zeit sparen und weniger Fehler machen, wie Sie Konzentration wiedererlangen und kreatives Denken bewahren können.

Bekommen Sie endlich wieder Ordnung in Ihre Gedanken und Ruhe in Ihren Tagesablauf, ob im Job oder in Ihrer Freizeit. Werden Sie wieder zum Herr über die Technologie. Der Schlüssel für einen klaren Geist und einen gesunden Verstand liegt in Ihrem Gehirn.

Sind Sie noch konzentriert...?

12:45 Uhr

bis 13:00 Uhr

Abschließende Worte

Tagungsbroschüre

3. Spezialpodium Zahntechnik

Karten

3. Spezialpodium Zahntechnik

{{b.bereich}}

AnzahlKartenEinzelpreisGesamt
{{k.ehrengastTitel}} {{k.hinweise.nurWennZuAngemeldet}}
Planübersicht schließen

{{k.mitgliederliste.eingabeaufforderung}}

Zu Ihren Angaben konnte keine Mitgliedschaft gefunden werden.

Bitte tragen Sie die Namen der teilnehmenden Personen ein

{{k.mwstText}}

{{b.infoText}}

Gesamtbetrag In {{s.summe|number:2}} € sind {{i}}% MwSt. enthalten.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Anmeldung

AnzahlKarteEinzelpreisGesamtpreis
{{k.anzahl}}{{k.title}}
Teilnehmer
{{$index+1}}{{n.titel}} {{n.vorname}} {{n.nachname}}{{n.geburtsdatum|date:'dd.MM.yyyy'}}
vegetarisches Menü
Gesamtbetrag

Bemerkung

Hier können Sie uns eine Bemerkung zu Ihrer Anmeldung hinterlassen.
Vorschau wird geladen....

Vielen Dank für Ihre Anmeldung


Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an.

Bitte geben Sie die E-Mail Adresse Ihres LaborsIhrer Praxis an.

Eine Email wurde an {{anmeldung.adresse.email}} versendet.
Die Email konnte nicht an {{anmeldung.adresse.email}} versendet werden.

Hotelreservierung

Bitte reservieren und bezahlen Sie Ihr Zimmer direkt im Hotel. Unter dem Stichwort „BZK 2020“ steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent bis zum 23. März 2020 zur Verfügung. Reservieren Sie frühzeitig unter folgendem Link:

https://reservation.europapark.de/v8hotel/Inquiry.aspx?promotion=BZK2020

EZ ab € 185,50 / Person incl. Frühstück
DZ ab € 119,50 / Person incl. Frühstück
Dreibettzimmer: ab € 94,50 / Person incl. Frühstück
Vierbettzimmer: ab € 85,00 / Person incl. Frühstück
Fünf-/Sechsbettzimmer: ab € 76,00 / Person incl. Frühstück
Ermäßigung für Kinder (4–11 Jahre)

Tel.: +49 (0) 7822 860-0
Fax.: +49 (0) 7822 8605-545
hotel@europapark.de

oder

Tourist-Information der Gemeinde Rust
Fischerstraße 51
77977 Rust
Tel.: +49 (0) 7822 8645-20
Fax.: +49 (0) 7822 8645-31
tourist-info@gemeinde-rust.de

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung